Akupunkturbehandlung nach dem NADA-Protokoll

Seit Mai 2013 führen wir als Suchthilfe die NADA-Akupunktur durch. Unser Behandlungsangebot beinhaltet die freiwillige Teilnahme von Suchtkranken an einer Akupunkturbehandlung, welche von den Teilnehmern beliebig lange genutzt werden kann.

Wir behandeln nach einem international anerkannten Schema, dem sogenannten NADA-Protokoll. Dieses hat sich seit über 20 Jahren in der Behandlung Suchtmittelabhängiger bewährt und wirkt auch bei anderen psychischen Erkrankungen stabilisierend und entlastend. Es werden in jedes Ohr 5 Akupunkturpunkte gestochen, die helfen sollen, mit Stress und Ängsten besser klar zu kommen, sich körperlich und seelisch zu stabilisieren, die Konzentration zu verbessern, Ängste zu mindern, den natürlichen Schlafrhythmus zu fördern. Suchtmittelabhängigen hilft es, „trocken/clean“ zu bleiben, da es das Suchtverlangen erheblich reduziert.

Wir bieten wöchentlich diese Akupunkturtermine an, wobei es sinnvoll ist, regelmäßig an ca.10 Sitzungen teilzunehmen.

Die spezifische NADA-Akupunkturbehandlung ist für viele Menschen ein leichterer Einstieg in den Ausstieg. Kontraindikationen sind nicht bekannt. Gegenüber den positiven Wirkungen der Behandlung sind Nebenwirkungen (wie Pieksen und in einigen Fällen leichte Nachblutung) zu „verschmerzen“.

Wirkung der Nada Akupunktur bei Suchterkrankungen

Ein Treffpunkt für NADA-Ohrakupunktur

Wo?
Suchthilfe Prignitz e.V.
Röhlstr. 21 • 19322 Wittenberge
Tel.: 03877 928410 • shp@suchthilfe-prignitz.de • www.suchthilfe-prignitz.de 

Wann?
Dienstags von 16:00 – 17:00 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich!

Wieviel?
Kostenloses Vorgespräch
Kostenbeitrag: 4,00 Euro

Faltblatt

Ohrakupunktur NADA (PDF Faltblatt)

Suchthilfe Prignitz e.V.

Geschäfts- und Beratungsstelle
Röhlstraße 21
19322 Wittenberge

Telefon: 03877 / 928410
Fax: 03877 / 928412
Email: shp@suchthilfe-prignitz.de

Suchthilfe Prignitz - NADA Ohrakupunktur
© 2016 Suchthilfe Prignitz e.V.  |  Impressum